Menschen mit Behinderungen im und durch Sport integrieren

Im Rahmen des Pilotprojekts I'mPOSSIBLE fand am 10. Juli 2019 ein Paralympischer Nachmittag in der Jean Jaurès Schule in Esch/Alzette statt.

Es wurden drei Ateliers zu verschiedenen Modulen des Projekts I’mPOSSIBLE angeboten (Goalball, Boccia, Filme Paralympische Werte und Die Para-Sportarten mit anschließender Diskussion). Rund 40 Schüler der Zyklen 1-4 nahmen zusammen mit dem Para-Sportler David Coughlan (Boccia), der Para-Athletin Sandra Schwinninger (Schwimmen) und dem ehemaligen Para-Athleten Marc Schreiner (Präsident des LPC) am Ereignis teil.
Unter den Gästen befanden sich Claude Meisch, Minister für Bildung, Kinder und Jugend, Vertreter des Ministeriums für Sport, des Ministeriums für Familie, Integration und die Großregion sowie der Gemeinde Esch.

Das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend, das Ministerium für Sport und das Ministerium für Familie, Integration und die Großregion haben im April 2019 unter der Projektleitung des Luxembourg Paralympic Committee (LPC), das Pilotprojekt I'mPOSSIBLE zur Förderung der Inklusion im und durch Sport gestartet.

Der SCRIPT hat das LPC bei der Organisation des Paralympischen Nachmittags, bei der Förderung des Projekts in verschiedenen Schulen, beim Ausarbeiten von Arbeitsmaterial und bei der Duchführung von Weiterbildungen unterstützt.

Ziel des Projekts I’mPOSSIBLE ist es, die soziale Inklusion zu fördern, indem es das Bewusstsein für die Paralympische Bewegung schärft. Die Wahrnehmung von Menschen mit Behinderungen soll verändert und gleichzeitig sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man durch Sport für eine offene und inklusive Gesellschaft eintreten kann.

Das Projekt ist ein neues globales Bildungsprogramm, das von der Agitos Foundation, der global agierenden Stiftung zur Förderung des Parasports des International Paralympic Commitee (IPC), entwickelt wurde.

Am 28. September 2019 wird im Rehazenter Luxemburg zum Abschluss des Pilotprojekts I’mPOSSIBLE ein Paralympic day in Verbindung mit Sportangeboten des LPC, seiner Vereine sowie der Verbände des Comité olympique et sportif luxembourgeois (COSL) mit paralympischen Disziplinen stattfinden. Diese Veranstaltung ist offen für Schüler mit und ohne Behinderung, Eltern, Lehrkräfte, Erzieher, Vereinsmitglieder, potentielle Sportler und alle interessierten Personen.